Erfolgsfaktoren in Organisationen

Grafik5

Die erfolgreiche Organisation

Herausforderungen & Handlungsfelder

Agilität

AGILITÄT steht überall im Fokus – entweder als unternehmerische Notwendigkeit, als Heilsversprechen oder als „Buzzword“. Der wesentliche Grund, das Augenmerk darauf zu richten, ist jedoch, dass Agilität Verbesserung an einigen Baustellen verspricht, die viele Verantwortliche in Organisationen beschäftigen:

  • lange Entscheidungswege mit einer entsprechenden Entscheidungsdauer
  • starre Strukturen
  • eine unzureichende oder falsch verstandene Fehlerkultur
  • hierarchisches Denken (das HIPPO-Syndrom: Highest Paid Person's Opinion)

Und das in einer Welt und in Geschäftsbeziehungen, die oft genau das Gegenteil fordern!

Resilienz

Menschen, Teams und Organisationen reagieren in schwierigen Kontexten und Situationen höchst unterschiedlich:

Während einige vergleichsweise leicht problematische Umstände überwinden, sind andere unter vergleichbaren Bedingungen auf der mentalen Ebene anfällig für Störungen und zeigen problematische Bewältigungsformen.

RESILIENZ zielt auf die Ausprägung von grundlegenden Fähigkeiten und Kompetenzen ab, um sich trotz belastender Umstände zu entwickeln.

Resilienz meint vor allem die Förderung der Qualität der Interaktionen innerhalb von Teams und Organisationen, um nach Wegen zu suchen, sich zu verbessern, anzupassen und zu wachsen.

Führung & Management

FÜHRUNG und MANAGEMENT waren noch nie so herausfordernd und anspruchsvoll wie heute. Jedes Unternehmen und jede Institution versucht auf eigene Weise, sich anzupassen und ggf. zu transformieren, um den Risiken zu begegnen und die Chancen zu nutzen. Führung und Management bedeuten in diesem Kontext, reflektiert und mit gutem Beispiel voranzugehen, sich um den/die Einzelne/n und das Team zu kümmern und als Persönlichkeit und primus bzw. prima inter pares präsent zu sein.

Vitalität

In einem Kontext mit starkem Wettbewerb und den Herausforderungen eines VUKA-Umfelds ist die Sicherung von VITALITÄT eine entscheidende Facette der langfristigen Unternehmensleistung. Dabei ist dieses Thema kein einfaches Konstrukt und braucht vor allem Agilität, Führung, Management und Resilienz.

Worauf beruhen die Qualitäten von Beratung, Coaching und Lernprozessen?

Grafik 7

Wir meinen: auf einer breiten Erfahrung in der (Unternehmens-)Praxis, einer nachgewiesenen, auch wissenschaftlich abgesicherten Expertise sowie reflektierten Erfahrungen im jeweiligen Themenfeld des Auftraggebers.

Die besten Hebel für die hohe Kundenzufriedenheit aktivieren wir durch ein ganzheitliches Qualitätsmanagement, das wir in das Zentrum unserer Planung, Steuerung und Evaluierung der (Lern-)Prozesse stellen. Insbesondere berücksichtigen wir dabei folgende Normen und Leitlinien:

  • DIN EN ISO 9001:2015-11 (Qualitätsmanagementsystem)
  • ISO 22316:2017-03 (Organisationale Resilienz)
  • DIN ISO 30414:2019-06 (Personalmanagement)